Der Siebdruck gehört neben dem Offset- und dem Tampondruck zu den hochwertigsten Druckverfahren im Werbeartikelbereich. Auch für Tassen und Kaffeebecher wird der Siebdruck sehr häufig angewendet. Der „Sieb-Direktdruck“ liefert gut deckende, volle Farben sowie eine sehr gute Haltbarkeit.

Wie funktioniert der Sieb-Direktdruck bei Werbetassen?
Der Siebdruck ist ein Durchdruckverfahren, d.h. die Druckfarbe wird durch die Öffnungen im Sieb direkt auf das Druckobjekt – in unserem Fall auf die Tasse gedruckt. Dazu wird das Druckmotiv fotochemisch direkt auf das Sieb belichtet. Beim Belichten härten die farbdurchlässigen Bereiche (das Druckmotiv) auf dem Sieb nicht aus und werden anschließend ausgewaschen – der Direktdruck mit speziellen Keramikfarben kann beginnen. Im letzten Arbeitsgang werden die bedruckten Werbetassen bei ca. 800 Grad C. gebrannt, dabei gehen die Farben eine sehr gut haltbare Verbindung mit der Keramikoberfläche ein.
Werbetassen im Siebdruck: brillant – langlebig – werbewirksam!

Vorteile
  • deckende, brillante Farben
  • Sonderfarben möglich (z.B. auch Metallic- und Edelmetallfarben)
  • geeignet für hohe Auflagen
  • spülmaschinengeeignet
  • sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Folgende Direktdruck-Verfahren bieten wir an:

Direktdruck KA: ab 108 Stück, bis zu 5 Farben, Strich und Volltondekore

Mehr erfahren

Direktdruck MU: ab 108 Stück, 1-4 farb. Druck, Strich und Volltondekore, HKS, PMS, RAL

Mehr erfahren

Direktdruck RS: ab 250 Stück, 1-6 farb. Druck, Strich und Volltondekore, Classic (anorganischen Farben) oder Eco (organischen Farben), günstig ab 3.000 Tassen

Mehr erfahren

25cm2-Druck KT: ab 96 Stück, Druckfläche max. 25 x 25 mm , 1 farb.-Druck, Strich und Volltondekore

Mehr erfahren

Teile diese Seite mit dem Titel "Direktdruck auf Tassen | Druckverfahren für Werbeartikel":